Notbetreuung aktueller Stand

11.12.2020
Elterninformation zum aktuellen Stand der Notbetreuung

 

Liebe Eltern, liebe Betreuer, liebe Sorgeberechtigte,

seitens des Ministeriums wird heute zum Nachmittag die neue Allgemeinverfügung verabschiedet. Zur Planung der Maßnahmen zur Notbetreuung gab es jetzt eine kurze Vorabinformation des SMK.

Grundsätzlich haben wieder alle Familien Anspruch auf eine Notbetreuung, deren berufliche Tätigkeit als systemrelevant eingestuft wird.
Frau Rapp hat im Vorfeld bereits mit allen Familien, deren Kinder bereits im Frühjahr hier in der Notbetreuung waren, telefonisch Kontakt aufgenommen. Es wurden daraus 2 Gruppen gebildet. Dieser Plan kann ab Montag greifen.

Sollte heute beschlossen werden, dass auch für den 21. und 22. 12.2020 eine Notbetreuung vorgehalten werden müssen, werden wir uns in Abstimmung mit dem Geschäftsführer als freie Trägerschule daran beteiligen.

Wir möchten nochmals betonen, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Eine Betreuung von Schülern mit Mehrfachbehinderung muss vorgehalten werden, kann aber nur gewährleistet werden, wenn eine tatsächliche Notlage vorliegt.

Uns ist bewusst, dass diese Wochen für Sie ebenfalls eine besondere Herausforderung darstellen und die Bewertung einer Belastungssituation viele Facetten hat. Unser Ziel ist nach wie vor, dass wir das Infektionsgeschehen von uns fernhalten. Bisher hat sich nach unserer Kenntnis bis zum heutigen Tag kein einziger Schüler infiziert, seitens unseres Kollegiums hat es einen Mitarbeiter betroffen.

Wir möchten an dieser Stelle auch bei Ihnen für die bisherige hygienische Fürsorge und Vorsicht bedanken. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie dringend Hilfe benötigen.
Das Schulsekretariat ist bis zum 22.12.2020 besetzt.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen besinnlichen 3. Advent!

Im Namen der Schulleitung
S. Proft